Bolt sprintet sachlich zum WM-Hattrick

Usain Bolt (r.) © dpa-bildfunk Fotograf: Srdjan Suki

200 m Männer

Bolt sprintet sachlich zum WM-Hattrick

Usain Bolt hat in Moskau seinen WM-Hattrick über 200 Meter gefeiert. Der Superstar aus Jamaika setzte sich in Weltjahresbestzeit von 19,66 Sekunden vor seinem Landsmann Warren Weir (19,79) und dem US-Amerikaner Curtis Mitchell (20,04) durch.

Superstar Usain Bolt ist auch in Moskau zum Gold über 200 Meter gesprintet. Der Jamaikaner setzte sich am Samstagabend (17.08.13) in 19,66 Sekunden (Weltjahresbestleistung) vor seinem Landsmann Warren Weir (19,79) und dem US-Amerikaner Curtis Mitchell (20,04) durch und feierte damit über diese Distanz den WM-Hattrick. Der 26-Jährige kam etwas schwer aus dem Startblock und der Kurve, rannte der Konkurrenz aber ab der Hälfte der Distanz davon. Die letzten Meter nahm Bolt sogar noch etwas Tempo heraus. Erneut dudelte anschließend Bob Marley aus den Lautsprechern, doch die Zuschauer im Luschniki-Stadion verschwanden schnell in den Abend, rascher, als es der schnellste Mann der Welt bei seinen großen Triumphen gewohnt ist. "Als ich auf die Gerade gebogen bin, war ich müde, meine Beine haben sich schwer angefühlt", sagte Bolt: "Die 200 m sind meine Lieblingsstrecke, daher ist dieser Sieg so wichtig für mich. Morgen steht allerdings die Staffel an, auf die ich mich schon jetzt konzentriere."

Bolt löst US-Legende Lewis ab

Bolts drittes Gold über die halbe Stadionrunde in Serie war allerdings auch nur ein Baustein im großen Plan, den der Jamaikaner für die Titelkämpfe in Moskau geschmiedet hatte. Sechs Tage nach dem Sieg über 100 m stockte der Superstar sein Konto bei Weltmeisterschaften auf sieben Goldmedaillen auf. Nachdem er am Tag darauf mit der 4x100m-Staffel auch noch den Titel holte, löste er Carl Lewis als erfolgreichsten Athleten der WM-Geschichte ab, weil er eine Silbermedaille mehr gewonnen hat als die US-Legende.

Stand: 18.08.13 16:43 Uhr